Betriebshinweise

# DG-ID Liste # Dashboard YCS  #                                                                          

Einige Erläuterungen zum Betrieb über DB0QX.

FM / Analog 

  • Das  Relais läßt sich über 2 Möglichkeiten öffnen.  Zum einen auf die herkömmliche Art mit einem Rufton von 1750 Hz. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, beim Funkgerät einen CTCSS Ton von 88,5Hz beim Senden einzustellen. Dadurch ist kein Rufton mehr nötig und das Relais geht mit dem Drücken der PTT Taste auf Sendung. Dies ist sehr hilfreich, weil die Abfallverzögerung mit 2,5s  sehr kurz ist. Es kann bei längeren Sprechpausen dazu führen, das das Relais neu geöffnet werden muss.
  • Empfangsseitig ist durch den Dualmode  FM / C4FM  bei reinen FM Funkgeräten eine störende Beeinflussung durch Digitalsignale gegeben. Bei Funkgeräten mit AMS (automatische Mode Erkennung  analog/digital) ist dies kein Problem.  Das Relais sendet deshalb bei FM Betrieb ebenfalls einen zusätzlichen CTCSS Ton von 88,5Hz  aus, Damit  wird  der Empfänger nur bei FM Signalen geöffnet und  die Digitalsignale  werden unterdrückt. Voraussetzung ist natürlich, das dies vom Funkgerät unterstützt wird.

C4FM / Digital

  • Digitalbetrieb erfolgt grundsätzlich im Mode DN
  • es ist hier kein WIRES-X installiert, die Bedienung ist also anders
  • für die Steuerung des Relais und die Auswahl des Sprechkanals wird die GM Funktion am Funkgerät benötigt. (Bitte dazu die jeweilige Anleitung lesen)  Dort sind auch die Einstellmöglichkeiten für DG-ID zu finden. Die Standardeinstellung für  die  beiden DG-ID RX und TX ist 00. Mit dieser Einstellung ist ein normaler (NUR) Repeaterbetrieb über DB0QX gegeben. Die DG-ID RX sollte immer auf 00 bleiben, um alle Signale empfangen zu können.
  • eine Liste der verfügbaren Sprechgruppen gibt es  hier in der DG-ID Liste
  • Beispiel: Ich möchte auf der DG-ID 62  (Deutschland)  CQ rufen.                                    Dazu stelle ich mir am Funkgerät die DG-ID TX auf 62 , speichere sie und kann durch Betätigung der PTT  auf  der 62  meinen Ruf starten. Sehr hilfreich ist auch ein Blick in das  Dashboard YCS, dort ist ein sehr guter Überblick über den Stand und die Aktivitäten gegeben.
  • folgende DG-ID sind fest gebucht: 01, 10, 20, 55, 80, 89, dh. wenn auf diesen DG-ID von der Serverseite Betrieb ist, geht DB0QX HF-seitig auf Sendung, zum antworten auf einen Anruf genügt das betätigen der PTT  innerhalb von 30s, diese Zeit verharrt das Relais auf der letzten aktiven DG-ID.
  • die anderen DG-ID können jederzeit durch den Nutzer "ondemand" (dynamisch) - wie oben am Beispiel 62 erklärt - aktiviert werden, indem dieser in entsprechende DG-ID hineinsendet. Am Dashboard wird diese DG-ID dann gelb dargestellt mit einem 10 Minuten-Timer in Klammern. Dieser Timer erneuert sich immer wieder auf 10 Minuten, sollte ein Nutzer auf der HF-Seite des Repeaters aktiv in entsprechende DG-ID senden. Sollte diese nicht mehr aktiv genutzt werden, dann deaktiviert diese sich nach 10 Minuten automatisch. Vorzeitiges deaktivieren ist durch kurzes Senden in DG-ID 90 jederzeit möglich. 
  • -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beispiel  am Yaesu FTM-300DE

Ansicht im Ausgangszustand , qrg von DB0QX        eingestellt   Modus DN ,  DG-ID  RX00                       (hört auf alles)

 

 

 

 

nach längerem Drücken der GM Taste (1,5s)       erscheint das   Setup Menü , dort sind die       Einstellmöglichkeiten  für DG-ID TX  und                 DG-ID RX zu sehen und auch anzupassen. In     diesem Fall steht die DG-ID TX auf  62 , dh.           es wird in die Gruppe 62 (siehe Liste)  hineingesendet. Diese Einstellung   speichern           und das Menü verlassen.

 

 

Beim Betätigen der PTT ist zu sehen, das die       eingestellte DG-ID 62 als  TX62 angezeigt wird.       Es wird am Server die 62 geöffnet und der Ruf       erfolgt an alle in dieser Gruppe.

 

 

 

 

Fragen oder Hinweise bitte an   dl4hsg@darc.de

 

# DG-ID Liste  # Dashboard YCS   #

Posted by March 6th, 2021